Schlaraffia – was zum Uhu ist denn das?

Was ist Schlaraffia?

Schlaraffia, das ist eine weltweite Vereinigung von Männern, die der Pflege von Kunst, Humor und Freundschaft verpflichtet sind. Ihr Leitspruch lautet: „In arte voluptas“ („In der Kunst liegt das Vergnügen“), wobei es den Schlaraffen in erster Linie um das Vergnügen an der Kunst geht, nicht etwa um Höchstleistung. Die wird ja schon zur Genüge im Beruf abverlangt. Stattdessen ist die Schlaraffia ein wohltuender Gegenpol zum hektischen Getriebe des Alltags, eine Auszeit, in der sie sich, getragen durch gegenseitige Achtung und humorvolle Selbstironie, für ein paar Stunden einer ideellen Geisteswelt hingeben. Es ist schwer, Schlaraffia in wenige Worte zu fassen. Am besten ist dies vielleicht unserem Ritter Abendhauch gelungen, als er einem jungen Knappen in der ihm eigenen hintergründigen Weisheit erklärte: „Schlaraffia ist der nichtsnutzigste Verein der Welt. Er ist nur dazu da, sich und den Freunden Freude zu bereiten.“

Was machen Schlaraffen?

Wenn Sie Freude an der Kunst haben, egal ob Sie selbst gerne rezitieren, musizieren, dichten, komponieren, malen, zaubern oder einfach nur gerne anderen dabei zuhören und zusehen, dann bietet Ihnen Schlaraffia ein Forum, das Ihnen mit Toleranz, Intellekt und Humor ein Wunderland des Geistes eröffnet. Die Beiträge der Sassen (Mitglieder Schlaraffias) sind teils ernst, teils heiter und sollten humorvollen Ergänzungen, Kommentaren und Wortspielen durch die Zuhörerschaft durchaus Raum geben. Wie gesagt, es geht nicht um eine Fortführung der Ansprüche des Alltagslebens sondern um ein geistreiches Spiel, welches Ihnen erlaubt, eingebettet in einen Kreis wohlwollender Mitmenschen das profane Schauturnen gegen den Luxus einzutauschen, Sie selbst sein zu dürfen.

Wo gibt es Schlaraffen?

Heute gibt es etwa 260 Reyche (schlaraffische Ortsvereine) mit über 10.000 Mitgliedern weltweit. In jedem dieser Reyche wird die deutsche Sprache gepflegt und gesprochen. Als Schlaraffe sind Sie nicht nur am Ort Ihres eigenen Reyches willkommen, sondern Sie finden weltweit gleichgesinnte Menschen, welche die Ideale der Kunst, des Humors und der Freundschaft mit Ihnen teilen.

Das Remscheider Schlaraffenreych „Glorimontana“ wurde 1925 gegründet. Aktuell treiben hier 42 Sassen in den Wintermonaten (von Anfang Oktober bis Ende April) ihr schlaraffisches Spiel mit der deutschen Sprache nach den Regeln Allschlaraffias  ̶  immer bereit, auch über sich selbst lachen zu können!

„Schlaraffia ist der nichtsnutzigste Verein der Welt. Er ist nur dazu da, sich und den Freunden Freude zu bereiten.“

Neugierig geworden?

Dann schauen Sie sich doch einmal ganz unverbindlich unser Treiben an. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme oder Ihren Besuch in unserer „Stahlburg“ (bitte vorher anmelden!). Sie erreichen uns über die Mailadresse unseres Kantzlers n.piel@t-online.de.

Wir freuen uns auf Sie!